Startseite

Die nächste Wanderung
mit Margrit findet
als Abendwanderung 
am 16.07.2024
statt, dann wieder am 20.08.  


Fühlen Sie sich von unserer Frauenriege angesprochen?

Möchten Sie sich gerne mit wöchentlichem Turnen fithalten? Geniessen Sie das gesellige Zusammensein mit Gleichgesinnten? Wenn ja, laden wir Sie gerne zu einer Probestunde an einem Montagabend um 20.15 Uhr in der Turnhalle 58 ein.

Melden Sie sich bitte bei Jeannine Wyser an.

Wir freuen uns auf Sie.

Am Bahnhof Frick trafen sich 20 Frauen für die Vereinsreise, um mit Zug und Postauto nach Isenthal zu reisen. Angekommen im Hotel Urirotstock genehmigten sich die Frauen zuerst einen Kaffee und deponierten ihr Gepäck. Mit dem Postauto ging es weiter bis nach St. Jakob. Da bestieg die Gruppe die Seilbahn nach Gitschenen, oben angekommen erwartete sie eine wunderschöne Rundwanderung über den Geissboden und zurück zur Seilbahn.

Acht Frauen machten sich von der Bergstation aus zu Fuss auf den Weg über den schönen Alp und Waldweg, vorbei am Wasserfall bis zur Talstadion St.Jakob und weiter dem Wanderweg entlang zum Hotel Urirotstock. Die andere Gruppe nahm wieder die Seilbahn bis zur Talstadion und von da den Wanderweg nach Isenthal. Im Hotel angekommen genossen alle ein kühles Getränk.
Am Sonntagmorgen startete die eine Gruppe mit dem Aufstieg vom Hotel Urirotstock aus nach Furggelen durch einen schönen Waldweg. Der Aufstieg von 400 Höhenmetern brachte alle zum Schwitzen. Die zweite Gruppe bestieg in Wissig eine Kistenseilbahn nach Furggelen in der jeweils nur drei Frauen und ihr Rucksack Platz hatten. Als alle Frauen oben angekommen waren, wartete auf sie eine atemberaubende Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Dort trennten sich die Wege der Frauen wieder, die einen wanderten den Urner Mundartweg entlang über die Gratwanderung Scheidegg bis zur Vorderer Bärchi. Die zweite Gruppe nahm den etwas leichteren unteren Weg unter die Füsse. Später trafen sich alle an der Grillstelle Vorderer Bärchi wo sie das Mittagessen einnahmen, dabei genossen die Frauen die fantastische Aussicht. Nach der Rast ging es gemeinsam nach Isenthal zum Hotel. Im Hotel Urirotstock Angekommen packten sich die Frauen ihr Gepäck und es ging mit dem Postauto und Zug wieder zurück nach Frick.
Es war eine wunderschöne Riegereise, mit tollem Wetter und traumhaften Aussichten, eine Reise, die die Frauen nicht so schnell vergessen werden.


27.02.2023 73. Generalversammlung im FC Hüsli

Zur 73. Generalversammmlung der Frauenriege Frick trafen sich 29 Frauen im FC Hüsli in Frick. Nach einem feinen Apero und Nachtessen, gekocht von Frau Marianne Suter und ihrer Kollegin, wurde die GV eröffnet. 

Alle Traktanden wurden einstimmig genehmigt. Als fleissigste Turnerinnen wurden Vreni Brack und Karin Boog mit je 2 Absenzen gefeiert.

Für treue 32 und 28 Jahren Mitgliedschaft wurden die beiden 84-jährigen Klara Leimgruber und Uschi Bruchertseifer als Ehrenmitglieder gewählt und mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. 

Die amtierende Präsidentin, Gaby Lampert, gab in Folge Wegzuges aus Frick, ihren Rücktritt bekannt. Somit konnte die Tagespräsidentin, Karin Boog, Alexandra Leimgruber-Jud als Präsidentin und Elfi Benz als neues Vorstandsmitglied vorschlagen. Beide Frauen wurden mit lauter Akklamation gewählt.

Die technische Leiterin, Jeannine Wyser, hat mit ihrem fröhlichen und mit passender Musik untermalten Jahresberichts-Film wunderbar zur tollen Stimmung aller Anwesenden beigetragen. 

Die diesjährige Riegenreise führt ins Urnerland und wurde von Hermine Froidevaux und Käthi Steffen vorgestellt.

Der geschäftliche Teil der Generalversammmlung konnte nach rund einer Stunde abgeschlossen werden.

Der gemütliche Teil wurde durch die von Klara Leimgruber gespendete Eierlikör-Torte abgerundet.

Liebe Leserin, fühlen Sie sich angesprochen? Möchten Sie sich körperlich fit halten und das noch in einer fröhlichen, unkomplizierten Gruppe? Zögern Sie nicht, schauen Sie auf der homepage: frauenriege-frick.jimod.com und melden Sie sich beim Vorstand.



27. + 28.08.2021 Riegenreise ins Tessin

 

Alle Frauen trafen sich in den frühen Morgenstunden auf dem Bahnhof Frick um mit dem Zug nach Zürich und nach dem Umsteigen weiter nach Lugano-Paradiso zu reisen.

Um 10.00 Uhr konnten sie ihr Gepäck im Hotel Admiral einstellen und mit dem Tagesrucksack zur Talstation der Standseilbahn auf den San Salvatore fahren. Oben angekommen wurde ein dringend benötigter Kaffee serviert und die wunderbare Rundsicht genossen. 

Die erste Wandergruppe marschierte um 11.30 Uhr los Richtung Parco San Grato (botanischer Garten). Dort trafen sie auf die restlichen 6 Frauen, welche mit der Standseilbahn wieder nach Lugano-Paradiso und weiter mit dem Postauto nach Carona fuhren. Auf dem Weg zum Parco San Gratoliessen sich alle zum gemeinsamen Lunch nieder. Danach ging die erste Wandergruppe weiter bis Morcote um dann am späteren Nachmittag mit dem Bus wieder in Paradiso einzutreffen. Die andere Gruppe teilte sich auf: einige spazierten im Parco San Grato umher, die andern kauften sich ein feines Eis und schlenderten zur Bushaltestelle in Carona. Zurück im Hotel gab es einen feinen Apero, welchen eine Turnfrau anlässlich ihres 80. Geburtstages spendierte. Zu Fussschlenderten alle Richtung City um das feine Nachtessen im Ristorante Commercianti zu geniessen. Nach gemütlichem Essen gings zurück zum Hotel wieder der Seepromenade entlang, diesmal als Verdauungsspazierung

Am Sonntagmorgen bestaunten alle das grossartigeFrühstücksbuffet und mit vollem Magen gingen alle um 07.45 Uhr zum Bahnhof Paradiso für die Weiterfahrt nach Locarno. Dort wartete der Bus mit reservierten Plätzen für die Fahrt nach Sonogno auf uns. Zwei Stunden später reihte sich die ganze Gruppe vor der Kirche von Sonogno (zu hinterst im Valle Verzasca) für die obligate Gruppenfoto auf. Danach teilte sich die Gruppe wieder, die Wanderinnen machten sich der Verzasca entlang auf den Weg nach Lavertezzo zur pontedei salti. Nach einem kühlenden Bad in der Verzasca, welches sich drei Frauen leisteten, und nach dem der selbstmitgetragene Lunch aufgegessen war, trafen sie nach rund 4 Stunden bei der berühmten Brücke wieder auf die andere Gruppe. Diese schlenderte unterdessen durch das hübsche Dorf Sonogno bis zum Wasserfall FrodaAuf schattigen Bänklis speisten sie ihren Lunch und leisteten sich auf dem Rückweg ein Gelati oder Kaffee im Ristorante Alpino. Mit dem Bus fuhren sie bis Lavertezzo zur Brücke

zurück und setzten sich dort im Schatten der Kastanienbäume um auf die wandernde Gruppe zu warten. Alle zusammen bestiegen in Lavertezzo-Monda wieder das Postauto, welches zurück nach Locarno führte. Dort hatte es noch genügend Zeit für einen Coup oder Aperol bis der Zug über Bellinzona und Zürich zurück nach Frick fuhr.


30.05.2022 72. Generalversammlung beim Herby’s Food-Truck in Frick


Nach dem reichhaltigen Apero, gespendet von Margrit Plattner anlässlich ihres runden Geburtstages und einem feinen Nachtessen von Andreas Saleschak, Herby-foodtruck.ch, konnte die Präsidentin Gaby Lampert an der 72. Generalversammlung 32 Turnfrauen, Neumitglieder und als Gast Rita Traber willkommen heissenDer Jahresbericht welcher von Jeannine Wyser als toller und fröhlicher Film gezeigt wurde erinnerte die Frauen wieder an die Aktivitäten, wie z.B. den SommerauftaktSuuserbummel, das Guetzle und die Waldweihnachtsfeier, die trotz des schwierigen Jahres möglich waren. Der Jahresbericht wurde mit grosser Akklamation genehmigt und Jeanninegrosse Arbeit herzlich verdankt.

Susanne Abt und Mala Arolsothinathan wurden als Neumitglieder in unserer Runde herzlich willkommen geheissen.

Die Rechnung wurde geprüft und für richtig befunden. Die Versammlung genehmigte sie mit Akklamation und bedankte sich bei der Kassierin Doris Strebel und den beiden Revisorinnen Carola Schmid und Ruth Hartmann.

Der gesamte Vorstand und beide Revisorinnen stellten sich zur Wiederwahl. Durch diese Wahl führte die Tagespräsidentin, Karin BoogAlle wurden mit Akklamation gewählt. Der Vorstand freut sich wieder im selben Kreis für die Frauenriege da zu sein.

Nachdem keine Mitglieder-Anträge eintrafen wurde noch die diesjährige Riegenreise ins Tessin vorgestellt. Danach genossen alle den gemütlichen Teil mit einem feinen Dessert als Abschluss.


Fühlen Sie sich von unserer Frauenriege angesprochen? Möchten Sie sich gerne mit wöchentlichem Turnen fithalten? Geniessen Sie das gesellige Zusammensein mit Gleichgesinnten? Wenn ja, laden wir Sie gerne zu einer Probestunde an einem Montagabend um 20.15 Uhr in der Turnhalle 58 ein. Bitte informieren Sie sich über die Homepage:  frauenriege-frick@jimdo.com. und melden Sie sich bei Jeannine Wyser. Wir freuen uns auf Sie.

 

28. + 29.08.2021 Riegenreise nach Biel

Bei manchen Turnerinnen der Frauenriege Frick schnellte am frühen Samstagvormittag der Puls schlagartig in die Höhe, als sie durch den schrillen Ton ihres Weckers aus den süssenTräumen gerissen wurden. Heute geht es auf die Riegenreise! Um sieben Uhr belebte die Gruppen den Bahnhof Frick als sich alle in orange/blau gekleideten Frauen einfanden. Die Bahnfahrt über Basel nach Biel war kurz und unterhaltsam. Im Hotel angekommen wurden die Koffer deponiert und mit leichtem Wandergepäck ging es der Schüss entlang durch schöne Parkanlagen weiter die Tubeloch-Schlucht empor bis nach Frinvillier. Dort erwartete uns der Funicar welcher uns sicher die steilen Kurven empor bis auf den Bözingenberg fuhr. Welche Aussicht auf die drei Seen! Ein paar Frauen assen im Schutz vor der Bise einen feinen Melonen-Salat im Restaurant, andere picknickten und spazierten auf dem Bözingenberg Plateau bis uns der Funicar wieder zurück nach Biel zu unserem Hotel brachte. Zum Apero durften wir im Freien bei angenehmer Temperatur  in der Altstadt im Restaurant Pfauen mit der Spenderin und Jubilarin Priska anstossenDas feine Nachtessen genossen wir im Hotel. Am Sonntag ging es nach dem Frühstück gleich weiter zum Schiffsteg. Wunderbares Wetter begleitete uns. Nach einer schönen, kurzen Schifffahrt stiegen 23 Frauen in Twann aus und marschierten die Twannbachschlucht hinauf. Auf dem Weg nach Magglingen gab es einen Picknickhalt, ein paar Regentropfen und schöne Aussicht auf Biel und Umgebung.  Schon bald fuhren wir mit der Bahn hinunter nach Biel. Die restlichen 6 Frauen genossen mit dem Schiff eine kleine Kreuzfahrt von Biel nach Ligerz mit Zwischenstop in Prêles, weiter nach Erlach für den Mittagessens-Picknick aus dem Rucksack, für den Kaffee mit Dessert ging die Fahrt weiter auf die Petersinsel und wieder zurück nach Biel. Der Blick auf die Uhr zeigte, dass wir unser Gepäck im Hotel abholen mussten.  Es blieb aber noch genügend Zeit bis der Zug Richtung Frick abfuhr, um ein hübsches Plätzchen zu finden damit wir die Beine entlasten und den Durst stillen konnten.

11. - 13.09.2020 70 Jahre Frauenriege Frick – Geburtstagsreise nach Zermatt


Diese dreitägige Geburtstagsreise nach Zermatt liessen sich 27 Frauen der Frauenriege Frick nicht entgehen. Pünktlich um 11.05 Uhr standen alle am Freitag auf dem Peron im Bahnhof Frick bereit um die Reise nach Basel – Visp – Zermatt anzutreten. Bei herrlichem Herbstwetter trafen wir am späteren Nachmittag in Zermatt ein, durften das Gepäck dem Hotelwägeli übergeben und zu Fuss die Gornerschlucht erkunden. Zurück im Hotel reichte die Zeit noch für einen gemütlichen Apéro in der Abendsonne auf der grossenTerrasse, danach durften wir das reichhaltigGeburtstagsessen geniessen. Einige Frauen bezogen danach das Zimmer, die andern erkundigten noch Zermatt by Night.

Am Samstag, morgens um 06.55 Uhr ging das grosse Raunen auf den Balkonen los: Sämtliche Frauen standen barfuss im Pijama draussen, das Natel fotobreit um die ersten Sonnenstrahlen auf dem Matterhorn zu erwischen! Nach dem feinen Frühstück fuhren wir mit der Soneggbahn hoch. 23 Frauen starteten zur grossen 5-Seen-Wanderung, 4 Frauen nahmen es gemütlich und machten kürzere Spaziergänge.

Wir genossen die herrliche Aussicht, das wunderbare Farbspiel auf den verschiedenen Seen, die kurzen oder längeren Pausen an den verschiedenen Seen und immer wieder das Matterhorn, welches sehr dominant alles überstrahlt. Es war einfach super! Dieser tolle Wandertag wurde mit einem feine Raclette (wie könnte es im Wallis anders sein?) in gemütlicher und lustiger Stimmung abgerundet. 

Am Sonntag war der Gornergrat angesagt. Manch eine staunte über den Gletscherschwund, aber alle genossen die Fernsicht auf die höchsten Spitzen und erfreuten sich wieder eines sonnigen Tages. Zurück nach Zermatt gings streckenweise zu Fuss oder per Bahn. Individuell konnten wir noch einen kleinen Rundgang durch den alten Teil von Zermatt machen oder den Bergsteiger Friedhof ansehen bevor wir in den Zug einsteigen mussten. Am Sonntagabend trafen wieder alle erfüllt mit vielem Gesehenen und Erlebten im Bahnhof Frick ein.

🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉

Dieses Jahr feiern wir 70 Jahr,                    

ich hoffe, dass ist Euch allen klar

🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉

 

Am 11. September 1950 wurde die Frauenriege Frick für verheiratete Frauen und Fräuleins ab 35 Altersjahr mir 20 Mitgliedern als Gesundheitsturnen gegründet. Unter der Leitung von Jakob Frey, «dem Hahn im Korb» der die Frauenriege Frick 25 Jahre mit viel Elan fit hielt. Die Gründungspräsidentin war Marie Ströbel.

Der monatliche Beitrag betrug damals 80 Rappen. Unentschuldigtes Fehlen kostete 20 Rappen. 

Am 29. Juni 1958 nahm die Frauenriege Frick das erste Mal an einem Kantonalen Frauenturntag in Aarau teil.  

1961 fand eine erste dreitägige Vereinsreise nach Zermatt statt. Meistens wurden in den Angangs Jahren eintägige Auffahrt’s Wanderungen unternommen.

1968 fand in Frick ein grosses Dorffest statt, wo zugunsten eines Schwimmbades gesammelt wurde. Die Frauenriege führte einen Flohmarktstand und eine Kaffeestube, wo am Ende      Fr. 1'800.— in die Festkasse abgeliefert werden konnte. 

Zum Vereinsleben zählten von jeher die frohen Feste im Dorf und die Arbeitseinsätze der Frauenriege. Sei es das Saurierfest, Marktfest, Jodlerfest, Turnfest oder Schwingfest.

Auch als es in Frick noch eine Fasnacht gab, wirkte die Frauenriege am Umzug mit. 

1970 feierte die Frauenriege Frick mit 52 Aktiven-Mitgliedern ihr 20-jähriges Jubiläum.

1981 übernahm Astrid Buess für 23 Jahre das Leiteramt der Frauenriege Frick, da die damalige Leiterin Pia Hübner gesundheitlich ausfiel.

1992 übernahm Uschi Balz das Präsidium für 16 Jahre

Im 2000 feierte die Frauenriege ihr 50-jähriges Jubiläum mit zahlreichen geladenen Gästen, einer Modeschau, Tombola und weiteren Überraschungen im Restaurant Adler. 

Nachdem Astrid Buess ende 2003 die technische Leitung abgab, mussten verschiedene Frauen aus der Riege einspringen, wie Anette Patera und Margrit Plattner, um die Turnstunde zuleiten, bis sich 2006 das Leitertrio mit Jeannine Wyser, Markus Schmid und Olivia Winter zusammentaten.

2010 verabschiedete sich Markus Schmid und für ihn sprang Doris Strebel ein. Seit 2013 wird Jeannine Wyser von Sonja Spothelfer unterstützt. 

Im 2008 übergab Uschi Balz das Präsidium an Anette Patera. Nach 8 Jahren, im 2016 übergab Anette Patera das Amt an die Vize Präsidentin Anita Härri, die das Amt für eine Wahlperiode von 3 Jahren ausübte.

Seit anfangs 2019 ist nun Gaby Lampert als Präsidentin tätig. 

Motivierte Frauen für den Vorstand zu finden und einen Verein über 70 Jahre aufrecht zu erhalten ist eine grossartige Leistung. Im Besondern in der heutigen schnelllebigen Zeit, wo viele es vorziehen ohne Verpflichtung in ein Fitnessstudio zugehen oder es sich lieber auf der Couch bequem machen….

Da Dorffeste etc. seltener werden, geniessen wir umso mehr, wenn wir gemeinsam einen Geburtstag oder sonstige Anlässe feiern dürfen. Unbeschwert Zeit zusammen geniessen und gemeinsam Lachen ist etwas sehr Wertvolles. Ein grosses Dankeschön an Euch alle, denn jeder einzelne ist ein Teil davon und nur gemeinsam schaffen wir es weitere 70 Jahre.

Wir vom Vorstand danken Euch für Euer Vertrauen und wir freuen uns auf ein tolles Jubiläumsjahr mit Euch allen. 

24.02.2020 70. Generalversammlung im Restaurant Rössli in Eiken

Nach dem feinen Nachtessen konnte die Präsidentin Gaby Lampert an der 70. Generalversammlung 31 Turnfrauen und 1 Neumitglied willkommen heissen. 

Der Jahresbericht welcher von Jeannine Wyser als toller und spannender Film gezeigt wurde erinnerte die Frauen wieder an die verschiedenen Aktivitäten wie den Crèpe Verkauf am Strassenfest, den Ferienabschluss mit Minigolf im Bustelbach, den Suuserbummel mit Essigdegustation bei Bründler’s in Wittnau, das gemeinsame Guetzle und die Weihnachtsfeier. Der Jahresbericht wurde mit grosser Akklamation genehmigt und Jeannines grosse Arbeit herzlich verdankt.

Fünf fleissige Turnstundenbesucherinnen konnten geehrte werden: Klärli Leimgruber, Vreni Brack, Ruth Hartmann, Uschi Balz und Gaby Lampert. Luisa Spiegel wurde als Neumitglied in unserer Runde herzlich willkommen geheissen. Den Turnerinnen, welche ihren runden Geburtstag mit uns allen feierten und den grosszügigen Spenderinnen wurde mit einem tosenden Applaus nochmals gedankt. Die Rechnung wurde geprüft und für richtig befunden. Die Versammlung genehmigte sie mit Akklamation und bedankte sich bei der Kassierin Doris Strebel und den beiden Revisorinnen Carola Schmid und Ruth Hartmann.Um das 70. Jahr seit der Gründung der Frauenriege Frick einzuläuten wurden drei feine Vacherin-Torten vom Verein gespendet und genüsslich gegessen.Jeannine Wyser stellte mit einer Computerpräsentation die diesjährige Jubiläums-Riegenreise, welche im September nach Zermatt geht, vor. Die diesjährige Reise geht über 3 Tage und wird mit schönen Wanderungen mit, so hoffen wir, herrlicher Aussicht, feinem Essen und gemütlichen Stunden verbracht. Nachdem keine Mitglieder-Anträge eintrafen konnte Gaby Lampert die Generalversammlung schliessen und wir genossen noch den gemütlichen Teil.